Jan Šinágl angažovaný občan, nezávislý publicista

Nejnovější komentáře

  • 24.03.2017 10:23
    Děkuji Vám za uznání mé práce paní Princová. Připusťte, že ...

    Číst dále...

     
  • 24.03.2017 09:32
    Pane "Jakube" a nechováte se Vy jako "estébák", kdy napadáte ...

    Číst dále...

     
  • 24.03.2017 01:58
    Pane Sinagl, co je s Vami, jste nemocny? Podle Vasich clanku ...

    Číst dále...

     
  • 23.03.2017 18:29
    Pane Šinágle, byla doba, kdy jsem hltala Vaše názory a sledovala ...

    Číst dále...

     
  • 23.03.2017 09:29
    Kalouska nikdo slušný a normální nevolí - volí se kandidátka.

    Číst dále...

     
  • 23.03.2017 09:20
    Nechci opakovat co již napsali přede mnou, ale Kalousek nepatří ...

    Číst dále...

Citát dne

„Komunismus znamená v pravém a úplném smyslu bludné učení, že nikdo nemá míti žádné jmění, nýbrž aby všechno bylo společné, a každý dostával jenom část zaslouženou a potřebnou k jeho výživě. – Bez všelijakých důkazů a výkladů vidí tedy hned na první pohled každý, že takové učení jest nanejvýš bláznovské, a že se mohlo jen vyrojiti z hlav několika pomatených lidí, kteří by vždy z člověka chtěli učiniti něco buď lepšího neb horšího, ale vždy něco jiného než je člověk.“

Karel Havlíček Borovský ve svém časopise „SLOVAN“ 26.7.1850


SVOBODA  NENÍ  ZADARMO

„Lepší je být zbytečně vyzbrojen než beze zbraní bezmocný.“ Díky za dosavadní finanční podporu mé činnosti.

Po založení SODALES SOLONIS o.s., uvítáme podporu na číslo konta:
Raiffeisen Bank - 68689/5500
IBAN CZ 6555 0000000000000 68689
SWIFT: RZBCCZPP
Jan Šinágl,
předseda SODALES SOLONIS o.s.

Was für eine Pflege um Sparbücher und Schmuck…

Prikaz CZ a D 040746Wenn ein Verbrechen den zweiten nachzieht, kann man über die Gerechtigkeit gar nicht reden, sondern man sprichtSDL D Stati hier über die Fortsetzung des Böses. Das Übel zweifelsohne waren die Nachkriegsbestialitäten, die an den deutschprachigen Tschechen verübt wurden, welche überdies noch mit denen Beraubung und Vertreibung verbunden waren. Dabei es durch diesen Akt der kollektiven Schuld, in derselben Sack sowohl die Täter der nazistischen Verbrechen als auch ihre Opfern hineingeworfen waren. Ich denke, dass wir uns endlich von diesem Ekel distanzieren, und ihn definitiv für ein Verbrechen erklären sollten, und dies in gleichem Maß, wie es bereits längst die Deutschen getan haben, und was sie bis heute auch machen. Es ist längst die Zeit gekommen, in welcher für die Unschuldigen eine Erlassung vorkommen sollte, und dabei auch das Übel samt die Wurzel herauszureißen…

„Zwei Bauern und kein Land“ – Dieser Film verdient den Oscar – mehrmals!

Otec a syn03.03.2017 | 89 Min. | UT | Verfügbar bis 03.06.2017 | Quelle: Das Erste

Wie der Vater - so der Sohn: Der Bauer Johannes und sein Sohn Felix machen selten große Worte. Als der verlorene Sohn nach Jahren der Funkstille plötzlich vor der Tür steht, müssen sich die beiden erst wieder aneinander gewöhnen.

http://www.ardmediathek.de/tv/Filme-im-Ersten/Zwei-Bauern-und-kein-Land/Das-Erste/Video?bcastId=1933898&documentId=41124642

„Zeugen für Menschlichkeit“: Widerstand sudetendeutscher Christen 1938 bis 1945

Svedkove lidskostiDie Lebensbilder von zehn Sudetendeutschen, die sich aus christlicher Überzeugung gegen den Nationalsozialismus gestellt haben und zu Opfern dieses totalitären Regimes wurden. Dies zeigt eine Ausstellung, die am Samstag, den 25. Feber 2017, unter dem Titel „Zeugen für Menschlichkeit“ im Emmaus-Kloster in Prag eröffnet wurde. Sie dokumentiert das Schicksal von fünf Priestern, zwei Ordensfrauen und drei Laien, die den Mut hatten, sich gegen das NS-Regime zu stellen. Die Ausstellung „Zeugen für Menschlichkeit“ ist im Emmaus-Kloster vom 27. Februar bis 31. März 2017 zu sehen. Das Kloster ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Mehr Informationen über diese Ausstellung finden Sie hier.

Über Verhältnisse im tschechischen Gesundheitswesen

Fortyn KarelDer Artikel wurde in der Zeitschrift NOVÁ REGENA Nr. 3/2017 veröffentlicht.

Im Jahr 1957 hat der junge tschechische Doktor MUDr. Karel Fortýn, den Menschen, die damals das Gesundheitswesen der Tschechoslowakei geführt hatten, seine Erfindung der Krebsgeschwulstdevitalisation gemeldet. Es heilt zuverlässig die Patienten auch im höchst fortgeschrittenen Stadium der Krebserkrankung aus. Im Hinblick daran, dass es sich eigentlich um die Heilung des Immunsystems des Patienten handelt, sind Misserfolge teoretisch ausgeschlossen. Dies sollte bedeuten, dass durch Anwendung der Devitalisation die Krebsgeschwulst als eine gewöhnliche Erkrankung erscheint, welche, wie zum Beispiel Blinddarmentzündung, heilbar ist.

Es war eine weltbedeutende Erfindung, welche mit Sicherheit mit Nobelpreis bewertet würde. Es wäre sicher als ein, in der ganzen Welt verherrlichter Sieg über die bisher tödliche Krankheit anerkannt.

Prager Zeitung – Schlussstrich

Prager Zeitung 2523. 12. 2016 - Die PZ wird eingestellt. Warum es nach 25 Jahren (vorerst) nicht weitergeht

Ein tschechischer Regierungschef spricht über fremdenfeindliche Tendenzen in der Slowakei und Polen. Eine Historikerin erklärt, warum Slowaken ein weitaus positiveres Bild von Russland haben als Tschechen. Und ein Inder verrät, warum er gemeinsam mit seiner tschechischen Frau ein ehemaliges Hotel im Erzgebirge renoviert.  Ganz ehrlich: In keiner anderen deutschsprachigen Zeitung wären diese Menschen so zu Wort gekommen. Und künftig erscheinen solche Artikel auch nicht mehr in der „Prager Zeitung“. Denn 25 Jahre nach ihrer Gründung wird sie zum 31. Dezember eingestellt.

Kalendář událostí

so bře 25 @14:00 -
Plzeň RAF - pamětní deska: 100 let Ladislava Světlíka
po dub 10 @14:00 -
VS Praha: Martin Michal a TEREX

Portál sinagl.cz byl vybrán do projektu WebArchiv

logo2
Ctění čtenáři, rádi bychom vám oznámili, že váš oblíbený portál byl vyhodnocen jako kvalitní zdroj informací a stránky byly zařazeny Národní knihovnou ČR do archivu webových stránek v rámci projektu WebArchiv.

Strojový překlad webu

Czech English French German

Reklama